Why federalism?

Hans Unterdorfer, Spartenobmann Bank und Versicherung der WK TirolBecause only well-maintained regional structures make true customer proximity possible. For local banks, this proximity is essential because personal advice on site is and remains the core of their work.


Hans Unterdorfer, Spartenobmann Bank und Versicherung der WK Tirol
Cornelia Lass-Flörl, Univ. Prof. Dr. med. univ., Direktorin der Sektion für Hygiene und Medizinische Mikrobiologie, Fachärztin für Hygiene und Mikrobiologie 
Because in the COVID-19-crisis, it is particularly important to be able to implement prevention measures that are precisely tailored to the respective region


Cornelia Lass-Flörl, Univ. Prof. Dr. med. univ., Direktorin der Sektion für Hygiene und Medizinische Mikrobiologie, Fachärztin für Hygiene und Mikrobiologie
Francesco Palermo,
Professor of Comparative Constitutional Law University of Verona
Director - Institute for Comparative Federalism, Eurac Research, Bozen
Because federalism is the most established and effective matrix for managing contemporary complexity.


Francesco Palermo, Professor of Comparative Constitutional Law University of Verona Director - Institute for Comparative Federalism, Eurac Research, Bozen
Friedrich Schneider, University Professor of Economics, LinzBecause modern federalism gives the states and municipalities revenue and expenditure sovereignty in their areas of responsibility. A reform step that would be urgently needed for Austria.


Friedrich Schneider, University Professor of Economics, Linz
Franz Jirka, Unternehmer und Spartenobmann Gewerbe & Handwerk der WK TirolBecause each federal state has its own particularities and for these particularities, tailor-made, regional solutions are needed.


Franz Jirka, Unternehmer und Spartenobmann Gewerbe & Handwerk der WK Tirol

New release

Peter Bußjäger/Mathias Eller

Die Europaausschüsse in den österreichischen Landtagen. Organisation Funktionen und Arbeitsinhalte


Die zweite Online-Publikation des Instituts für Föderalismus widmet sich intensiv den in den Landtagen Österreichs eingerichteten Europaausschüssen und seinen Funktionen - insbesondere ihrer Tätigkeiten im Rahmen der Subsidiaritätskontrolle.

The IFOE in the media

12.08.2022

Dilettantismus

Gastkommentar von Institutsdirektor Peter Bußjäger in den VN vom 12.08.2022

15.07.2022

Federalism-Blog:

50 Jahre Föderalismus im ORF

Im aktuellen Blog beleuchtet der Autor die vor 50 Jahren stattgefundene Föderalisierung der ORF-Landesstudios.

27.06.2022

Staat und Daten

Wissenschaftliche Tagung am 15. September 2022, 09.00 - 17.00 Uhr

31.05.2022

Die Zukunft des Föderalismus in Österreich und Europa

Am 9. Juni 2022 diskutieren um 15.00 Uhr der KDZ-Geschäftsführer Thomas Prorok mit Institutsdirektor Peter Bußjäger über die Vor- und Nachteile des Föderalismus in Österreich und Europa.