Föderalismus

Föderalismus ist ein staatliches Ordnungsprinzip, in welchem Macht geteilt wird. In einem föderalistischen Staat teilen sich der Gesamtstaat (z.B. Österreich/Bund) und die verschiedene Gliedstaaten (z.B. die österreichischen Bundesländer) politische Aufgaben untereinander auf. Dabei erfüllen der Gesamtstaat und auch die Gliedstaaten bestimmte Bereiche eigenständig und gewisse zusammen. Im Föderalismus verfügen die Gliedstaaten also über eine eigene Staatlichkeit, sind aber in einer übergreifenden Gesamtheit, dem Gesamtstaat, zusammengeschlossen.

Why Federalism?

Bild von Friedrich Schneider, University Professor of Economics, Linz
Because modern federalism gives the states and municipalities revenue and expenditure sovereignty in their areas of responsibility. A reform step that would be urgently needed for Austria.

Friedrich Schneider, University Professor of Economics, Linz

Bild von Greta Lukasser, Student
Because politics and authorities in their own federal state are closer to the needs of the people

Greta Lukasser, Student

Bild von Hans Unterdorfer, Member of the Executive Board, Corporate Clients, Erste Bank
Because only well-maintained regional structures make true customer proximity possible. For local banks, this proximity is essential because personal advice on site is and remains the core of their work.

Hans Unterdorfer, Member of the Executive Board, Corporate Clients, Erste Bank

Bild von Wolfgang Sparer, Leiter des Bildungsconsultings der WK Tirol
Because a federal state forms a brand on the outside and an identity on the inside. Society and the economy need both: external glamour and internal meaning.

Wolfgang Sparer, Leiter des Bildungsconsultings der WK Tirol

Bild von Anna Gamper, University Professor of Public Law, Political and Administrative Science, Innsbruck
Because common good-oriented and cooperative federalism creates vertical separation of powers, offers citizens more opportunities for democratic participation and conveys identity in a globalized world.

Anna Gamper, University Professor of Public Law, Political and Administrative Science, Innsbruck

Guest commentaries | 23.02.2024

71 Webseiten


Der Rechnungshof kritisiert, dass das Klimaschutzministerium insgesamt 71 Webseiten betreibt.
| 19.02.2024

Waldbetretung und Waldaufenthalt - ein Recht und seine Schranken


Band 15 der Schriftenreihe Verwaltungsrecht des Instituts ist erschienen.
Guest commentaries | 16.02.2024

Funka ho!


Das Brauchtum stand im Mittelpunkt des regionalen Interesses, die Berichterstattung zeigt aber auch die Grenzen auf.



Zum Newsletter anmelden